König David

-

MwSt. wird nicht ausgewiesen (Kleinunternehmer, § 19 UStG), zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Als deutschsprachige Version in der instrumentalen Originalfassung mit reinem Bläserorchester, begleitet von Tasteninstrumenten, Kontrabaß und Schlagwerk.

VH0497  König David


Produktdetails

Created with Sketch.

"KÖNIG DAVID" von Arthur Honegger

Produziert und erschienen 1997 im Label: 1997  VALVE-HEARTS, V-H 0497

 

Besetzung:

 

Mainzer Figuralchor

Mainzer Camerata Musicale

Ltg. Stefan Weiler

 

Doris Döllinger, Sopran

Birgit Görgner, Alt

Scot Weir, Tenor

Stefan Müller-Ruppert, Sprecher

Alexandra Buselmeier, Hexe

Besonderheiten

Created with Sketch.

Die Musik:

 Ein moderner Klassiker. Der alte Inhalt des Bibeltextes um König David ist in Form eines Oratoriums mit moderner Musik verwoben, welche Arthur Honegger, ursprünglich als Bühnenstück gedacht, 1921 komponierte.

 

Der Text:

 Die Geschichte um den alttestamentarischen König David wurde 1920 von René Morax als zweiteilige Dramaversion geschrieben. Die deutschsprachige Nachdichtung stammt von Hans Reinhart.

 

Die vorliegende Produktion:

Als deutschsprachige Version in der instrumentalen Originalfassung mit reinem Bläserorchester, begleitet von Tasteninstrumenten, Kontrabaß und Schlagwerk gebührt ihr der Rang einer Ersteinspielung.

 

Der Mainzer Figuralchor:

 Ein preisgekrönter Laienchor, der 1979 von dessen Dirigenten Stefan Weiler gegründet wurde. Das besondere Engagement des Chores gilt der Interpretation von Chormusik in kammermusikalischer Besetzung.

 

Die Mainzer Camerata Musicale:

1983 gründete Stefan Weiler den ständigen Begleiter des Chores bei den Oratorischen Konzerten. Der farbenreich und nuanciert musizierende Klangkörper ist aus Instrumentalisten verschiedener Orchester zusammengestellt.

 

Die Solisten:

 Wie auch die meisten der übrigen Mitwirkenden stammen die Solisten aus "Gächinger Kreisen" und erfreuen sich internationaler Wirkungsfelder.

 

Der Dirigent:

 Stefan Weiler hat katholische Kirchenmusik in Mainz, Saarbrücken und Freiburg studiert und doziert seit 1985 am Bischöflichen Kirchenmusikalischen Institut in Speyer. Darüberhinaus ist er Schüler und seit 1990 Assistent Helmuth Rillings auf der "Internationalen Sommerakademie Johann Sebastian Bach" in Stuttgart.

            

Die Aufnahme:

 Es wurde vom 12.-14. Juni 1997 in der katholischen Pfarrkirche St. Rabanus Maurus in Mainz aufgenommen.

 

Die Aufnahmetechnik:

 In der klanggestaltenden Phase haben wir ausschließlich Röhrentechnik eingesetzt. Aufgenommen wurde mit zwei Mikrophonen an der BÜRKI-KUGEL, deren Ausgangssignal ohne jegliche Klangmanipulation direkt im Kirchenraum verstärkt und digitalisiert wurde.

 

Das Booklet:

  

Grafisch gestaltet wurde die Produktion von der Münsteraner Designerin Tatjana Drießen, welche für das Layout der meisten VALVE-HEARTS Produktionen verantwortlich zeichnet. Sie verwendete Ausschnitte des Gemäldes "Die vier Magier" der Kölner Künstlerin Beate Prantner.